Die Zutaten des Nähens/ The ingredients of sewing



Auch ich hatte mit dem Nähen neu begonnen. Das einzig mir Bekannte war, wie man einen Faden durch eine Nadelöse zu führen hat. 

Für den Einstieg holte ich mir die Nähmaschine und Schneiderbüste meiner Cousine, da diese von ihr nicht benutzt wurden. Voller Aufregung setzte ich mich vor die Nähmaschine. ,,Es ist ja gar nicht so einfach wie ich dachte! Womit beginne ich denn jetzt? Wie muss denn überhaupt der Nähgarn in die Nähmaschine eingefädelt werden? Und was werde ich Alles zum Nähen brauchen?" 
Fragen über Fragen. Um mir den Einstieg zu vereinfachen, besuchte ich über das Wochenende einen Nähkurs. Es hieß, man müsse ein Schnittmuster mitnehmen und die Nähmaschinen wären vorhanden. So machte ich mich auf den Weg zu einem Stoffladen, suchte mir meinen Stoff und ein passendes Schnittmuster aus. Nach diesem gar nicht so einfachen Wochenende, besaß ich ein komplett fertig genähtes Kleid, wusste wie man ein Schnittmuster erstellt und wie man die Fäden in die Nähmaschine einfädelt. Daraufhin begann ich, zuhause zu nähen - sooft ich nur konnte. Ich probierte verschiedene Sachen aus, kürzte Hosen und Röcke im ganzen Bekanntenkreis, nähte Taschen, Kleider und Vieles mehr.
Da ich anfangs über alle für das Nähen nötigen Dinge nur wenig Informationen erhalten hatte, wollte ich euch, den Neueinsteigern des Nähens, ein kleines bisschen behilflich sein.
Nachdem ich bemerkt hatte, dass die Nähmaschine meiner Cousine gar nicht so toll ist, machte ich mich auf die Suche nach einer besseren. Nach sehr langem Recherchieren habe ich mich für die Brother Innovis 35 entschieden. Diese ist zum Nähen aller Stoffe super geeignet.


Zu den wichtigsten Zutaten des Nähens gehören eine:
  • gute Nähmaschine
  • Stoffschere
  • normale Schere
  • Maßband
  • Lineal oder auch Geodreieck
  • Auftrenner
  • Stecknadeln
  • Nadelkissen
  • Nadeln für die Nähmaschine
  • Stoffkreide
  • Stifte
  • Fingerhut
  • Nähgarn
  • Unterfadenspulen
  • Nähmaschinenmagnet
  • Magnetischer Kantenführer
  • Nähbox






Follow on Bloglovin


Kommentare:

  1. Tolle Beschreibung für Einsteiger Liebes :)
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe neulich auch erst einen Nähkurs gemacht, der hat mir zwar gut die Grundlagen vermittelt, aber die anderen Teilnehmerinnen waren doch recht...besitzergreifend, sodass ich mein Kleid nur im Ansatz fertig gekriegt habe. Möchte ich jetzt auch noch weiter machen :)
    Deine Tipps und was man braucht sind super! Neben einer guten Nähmaschine ist es aber auch wichtig, hochwertiges Nähgarn zu benutzen. So Aldi/Ikea etc. Qualität bringts einfach nicht, weil der Faden ständig beim Nähen reißt und die Gefahr besteht, dass das Kleidungsstück auch nicht lange hält...

    Hast du dir schon Bücher zum Thema Nähen gekauft? Wenn ja kannst du was empfehlen? :)
    Lg Christin
    von Glasschuh.com
    besuch mich auf Facebook

    AntwortenLöschen
  3. Das Freut mich, dass es dir auch ein wenig weiterhilft :) Das gleiche erlebe ich in der Schule! Da sind wir ja auch am Nähen und wenn wir nicht weiterkommen, müssen wir immer so lange auf die Lehrerin warten :) Wegen den günstigen Nähgarn hast du eigentlich recht. Doch ich muss zu geben, dass ich oft die vom Aldi benutze :) aber dann beim Nähen sehr vorsichtig bin, damit eben nichts passiert :)

    Ich hab ein Nähbuch und da findest du fast alles was du brauchst. ,,Die große Nähschule"

    http://www.amazon.de/große-Nähschule-Techniken-Anfänger-Profis/dp/3831015023/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1391027709&sr=8-1&keywords=die+große+nähschule

    ich werde auch schauen, dass ich in nächster Zeit, wenn mein schulstress wieder weniger wird D.I.Y. Outftis poste :)

    Lg Elif

    AntwortenLöschen